November-Ausgabe des Gemeindeboten online

Parallel zur kostenlosen Verteilung des Gemeindeboten an alle Haushalte in der Gemeinde wird das Neukieritzscher Amtsblatt auf dieser Internetseite als PDF zum Download angeboten. Somit ist das aktuelle Heft immer und überall online einsehbar. Um zukünftig keine Veröffentlichung mehr zu verpassen, bieten wir Ihnen das Gemeindeboten-Online-Abo » mehr

Ehrung des TSV 1863 Lobstädt e.V. mit der „Sportplakette des Bundespräsidenten“

Zur feierlichen Veranstaltung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern am 14.10.2014 in Dresden, anlässlich der Auszeichnung mit der „Sportplakette des Bundespräsidenten“, war ein Vertreter des TSV 1863 Lobstädt e.V. eingeladen. » mehr

» weitere News
Herzlich Willkommen im Leben!
Paul Ferdinand Thor

Paul Ferdinand Thor geboren am 02.09.2014. Mit den glücklichen Eltern Marlene und Mario Meyer freut sich Schwester Leony. OT Lobstädt

Bürgermeister Graichen übermittelt Mitgefühl und Anteilnahme an die Partnergemeinde Velleron auf Grund der aktuellen Ereignisse in Frankreich

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Ponce,

mit Entsetzen und großer Trauer haben wir die Ereignisse der letzten Tage in und um Paris verfolgt. Diese Taten haben nicht nur Frankreich bewegt und schockiert, sie haben auch uns in Deutschland erschüttert. Sie haben uns jedoch auch gezeigt, wie verwundbar Demokratie und Freiheit ist und wie wichtig es ist, gerade für diese Werte einzustehen und sie zu verteidigen.

In einer solchen schweren Stunde für die Menschen in Frankreich ist es wichtig zu spüren, dass sie nicht allein sind. Es ist wichtig zu spüren, dass es Freunde gibt, welche die Trauer und die zu verteidigenden Werte der französischen Gesellschaft teilen.

Frankreich und Deutschland stehen für gleiche Werte wie Toleranz, wie die Unterschiedlichkeit von Lebensentwürfen, wie Religionsfreiheit, wie Pressefreiheit und auch Meinungsfreiheit ein. Benjamin Franklin sagte einst: „Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.“

Wir sollten unsere Freiheit niemals aufgeben. Gerade diese Freiheit ist für unsere Gesellschaften der Kern, der sie zusammenhält.

Ich möchte Ihnen, im Namen der Bürger der Gemeinde Neukieritzsch, unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme zum Ausdruck bringen.

Mit stillem Gruß
Henry Graichen

Monsieur maire Ponce,

on a suivi les évènements qui se sont passé pendant les dèrniers jours à et à côté des Paris avec attention et avec effroi et un grand deuil. Ces actes-là n’ont pas ému et choqué seulement la France, ils ont bouleversé aussi les gens en Allemagne. Mais ils ont montré aussi, comme la démocratie et la liberté sont vulnérable et que c’est très important d’endosser ces valeurs et de les défendre.

En temps difficiles comme en ce moment pour les gens en France, c’est très important de savoir, qu‘ils ne sont pas seuls. C’est important de savoir qu’il y a des amis qui partagent la tristesse et les valeurs de le société française.

La France et l’Allemagne désignent les mêmes valeurs, comme la tolérance, la variabilité des plans pour la vie, la liberté de réligion, de la presse et d’opignon. Benjamin Franklin dit de jadis: „Un peuple prêt à sacrifier un peu de liberté pour un peu de sécurité en fin va perdre les deux. On ne doit jamais délaisser notre liberté. Elle est le noyau de notres sociétes qui les tient ensemble.

Au nom des citoyens de la municipalité de Neukieritzsch, je veux vous assurer notre compassion et toute notre sympathie.

Silencieux salutations,
Henry Graichen