Neuigkeiten

DOW informiert - Hochfackelbetrieb im Dow-Werk Böhlen

Schrittweise Wiederinbetriebnahme der Anlagen

Nach Abschluss der Reparaturarbeiten im Dow-Werk Böhlen läuft derzeit die schrittweise Wiederinbetriebnahme der Produktionsanlagen. Dabei kann es in den nächsten Tagen zu zeitweiliger Lärmemission und Hochfackelbelastung kommen. Die entsprechenden Behörden wurden informiert.

Dow bittet die Nachbarschaft für eventuell auftretende Belästigungen um Verständnis. Vom Unternehmen wird alles getan, um diese so gering wie möglich zu halten. Die Produktionsanlagen mussten nach einem technischen Problem im Dampf- und Kondensatsystem Anfang März teilweise außer Betrieb genommen werden. Damit verbunden war eine zeitweise Hochfackelbelastung.

Die Hochfackel ist eine Sicherheitseinrichtung für den Betrieb der Produktionsanlagen im Dow-Werk Böhlen. Über die Fackel werden überschüssige Kohlenwasserstoffe gefahrlos verbrannt. Sie kommt vor allem beim An- und Abfahren der Produktionsanlagen sowie bei Betriebsstörungen zum Einsatz.

Pressekontakt:

Dow Olefinverbund GmbH
Sandra Brückner
Tel.: +49 (0) 3461 – 49 2579
Mobil: +49 (0) 170 8545 191
E-Mail: sbrueckner@dow.com

Veröffentlicht am 19.03.19

« zurück