Heimatverein "Lippendorf-Kieritzsch und Umgebung e. V."

Heimatverein "Lippendorf-Kieritzsch und Umgebung e. V."

Heimatverein „Lippendorf-Kieritzsch und Umgebung e.V.“ wurde 1997 gegründet und vom Amtsgericht Borna als gemeinnütziger Verein anerkannt.

Der Zweck des Vereins ist die Erforschung und Zusammenfassung geschichtlicher Daten und Entwicklungen, insbesondere die Entwicklung der Industrie am Standort Böhlen-Lippendorf sowie deren Auswirkungen auf das Leben der Bewohner der anliegenden Orte. Durch Vorträge und Veröffentlichungen, Wanderungen und Betriebsbesichtigungen sollen diese Erkenntnisse weitervermittelt werden.

Eine weitere Aufgabe soll der Erhalt und die Fortführung von Traditionsveranstaltungen sowie die Durchführung von Heimattreffen ein. Das Spektrum der Ziele des Vereins ergab sich aus der dringend notwendigen chronistischen Arbeit und der Fortführung von Traditionsveranstaltungen, die durch die Auflösung des Frauenvereines Lippendorf weggefallen wären. Besonders wichtig war, die nicht mehr oder nur noch teilweise in ihrer Ursprünglichkeit vorhandenen Orte einzubeziehen. Das sind Peres und Piegel (durch Tagebau untergegangen), Pulgar und Teile Lippendorfs (mussten Industriebauten weichen).

Die Mitglieder des Vereins sind Einwohner von Lippendorf und Kieritzsch sowie ehemalige Bewohner von Peres, Piegel, Pulgar und Lippendorf, welche heute in Neukieritzsch, Borna, Groitzsch, Zwenkau und Böhlen wohnen.
Derzeit zählen 65 natürlich und eine juristische Person zu den Mitgliedern. Der Vorstand umfasst sechs Vorstandsmitglieder einschließlich des Vorstandsvorsitzenden Herrn Werner Eißner.
Der Mitgliedsbeitrag beträgt seit 1997 unverändert 1,50 EUR pro Person und Monat. Schüler, Studenten und Azubis erhalten eine Ermäßigung.

Weitere Informationen auf der Vereinshomepage www.lippendorf-kieritzsch.de

E. Graupner
05/2012

« zurück