Kleingartenanlage Pleißenaue e.V. Lobstädt

Kleingartenanlage Pleißenaue e.V. Lobstädt

Kontakt:

Vorsitzender: Stellv. Vorsitzender:

 

Mathias Bär
Großzössen
Lobstädter Straße 14
04575 Neukieritzsch

Tel: 03433 – 90 51 7
 

Über uns:

Am 04.04.1948 wurde auf dem Gelände des ehemaligen Tagebaus Borna die Kleingartenanlage gegründet. Von diesem Bergbaugelände existiert heute noch das Speicherbecken Lobstädt als Tagebaurestloch des 1942 geschlossenen Tagebaus.

Es wurden insgesamt 232 Parzellen mit 78.054 m² Fläche abgesteckt und in mühevoller Kleinarbeit in ansehnliche Gärten verwandelt.

Im Jahr 1975 wurde der mittlerweile „Pleißenaue“ genannten Anlage der Status eines Naherholungsgebietes zuerkannt.

Am 23.04.1988 wurde die Anlage um 5.412 m² (8 Parzellen) erweitert und erreichte damit ihre noch heute bestehende Fläche von 83.466 m².

1967 wurde in beispielhafter freiwilliger Arbeit unser Spartenheim von den Mitgliedern erbaut.

Diese Räumlichkeiten werden von unseren Mitgliedern gern genutzt und stehen auch spartenfremden Nutzern zur Verfügung. Die Kapazität für Feierlichkeiten beträgt 35 – 40 Personen.

Unsere Kleingartensparte liegt verkehrsgünstig am Ortsausgang von Lobstädt in Richtung Borna / Deutzen und verfügt über ausreichend Parkraum für unsere Mitglieder und deren Gäste.

« zurück