Neue Sächsische Corona-Schutzverordnung vom 29.03.2021 - gültig ab 01.04.2021

Nach den Beschlüssen der Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerinvom 22. März hat das Kabinett die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung angepasst. Die neue Verordnung gilt vom 1. April bis Ablauf des 18. April 2021.
Die bisherigen Corona-Maßnahmen werden damit größtenteils fortgeführtoder ausgeweitet. Grundsätze wie die Kontaktreduzierung oder dieEmpfehlung zum Verzicht auf unnötige Reisen, Einkäufe oder Besuche habenweiterhin Bestand.
Private Zusammenkünfte bleiben auf zwei Hausstände beschränkt, wobei insgesamt nicht mehr als fünf Personen zulässig sind. Kinder unter 15 Jahrenwerden dabei nicht mitgezählt.
Im öffentlichen Raum unter freiem Himmel ist überall dort eine Mund-Nasenbedeckung zu tragen, wo sich Menschen begegnen, insbesondereaber von 6 bis 24 Uhr in Fußgängerzonen, auf Flächen für Sport und Spiel, Wochenmärkten und Außenverkaufsstände. Unter anderem für Banken, Aus- und Fortbildungseinrichtungen, Beherbergungsbetrieben sowie vorund in gastronomischen Einrichtungen bei Lieferung und Abholung gilt nundie erweiterte Pflicht mindestens einen medizinischen Mund-Nasenschutzoder eine FFP-2-Maske oder vergleichbarer Standard zu nutzen.

Die gesamte Verordnung können Sie im Download nachlesen.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24