Zweimal um die Erde: 5.000 Wanderer legen auf 78 Touren zusammen 82.000 Kilometer zurück

Nach zwei Jahren harter Pandemiezeit feierte Sachsens größtes Wanderevent ein mehr als erfolgreiches Debüt. Rund 5.000 Wanderbegeisterte durchstreiften am Wochenende bei herrlichstem Wetter das Leipziger Neuseenland. 

„Es war einfach euphorisierend, anders kann ich es nicht ausdrücken“, resümiert Henrik Wahlstadt, Vereinsvorsitzender des Sportfreunde Neuseenland e.V. „Wieder einmal war uns der Wettergott treu und das ganze Wochenende hatten wir strahlenden Sonnenschein und milde Temperaturen in der Nacht“. Allein der Sonnenuntergang am Freitagabend hat allen Wanderern ausreichend positive Energie mit auf den Weg durch die Nacht gegeben. Passend zum Namen konnten die Teilnehmer*innen der Mondscheintour Ost und West Tour im Mondschein über den Störmthaler-, Markkleeberger- und Cospudener See schippern. Kurz gesagt: Es war einfach gigantisch und wir sind mehr als dankbar“, so der Organisator Henrik Wahlstadt.

Mit reger Anteilnahme von Sponsoren, Landrat und Bürgermeister starteten 16 Uhr die rund 300 kleinen Wanderer bei der Maikäfertour. Anschließend folgten weitere Starts auf beliebte Strecken wie der Costa Cospuda oder Nachterlebnistour. Die bunte Masse von gut gelaunten und hoch motivierten Wander*innen schlängelte sich nach dem Start der Neuseenland XXL (105 km), Dreiländertour XXL (105 km) und der vielen anderen Touren auf dem Pleißedamm entlang. Später sah man überall im Leipziger Neuseenland fröhliche Menschen mit bunten Wander-Buttons wandern. 

Mit 78 Touren, 46 Kontrollpunkten, 600 kg Sachsenobst Äpfeln, 2.000 Liter Getränken von Sachsenobst und Sternquell, 1.200 Stück Streuselkuchen, 80 Liter Puddingsuppe, 1.500 Energy Cakes, 5.000 Wander-Buttons und rund 82.000 gelaufenen Kilometern ist die 7-Seen-Wanderung längst keine regionale Sportveranstaltung mehr, sondern das wohl größte Wanderereignis in Deutschland. „Diese Entwicklung ist einfach fantastisch. Inzwischen reisen mehr als 25 % aller Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus an. Damit ist die 7-Seen-Wanderung ein echter Tourismus-Magnet für die gesamte Region“, so Wahlstadt.

Das Veranstalterteam dankt allen Partnern, Sponsoren und vor allem den hunderten von Helfer*innen auf der Strecke und im Start- und Zielbereich in Markkleeberg. Nur gemeinsam mit allen ist eine Veranstaltung von dieser Dimension erfolgreich umsetzbar. Ohne diese großartige Unterstützung, ohne die vielfältigen Beteiligungen und Aktionen von Vereinen, ohne die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren und ohne die Gastfreundschaft der Helfer*innen in allen beteiligten Kommunen würde die 7-Seen-Wanderung nicht solch ein besonderes Highlight unter den Wanderveranstaltungen sein. Und diese Leidenschaft und Begeisterung der gesamten Region spürt und sieht man bei jedem Kilometer!

Wir freuen uns auf die nächste 7-Seen-Wanderung vom 5.-7. Mai 2023. 

 

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24